Standart Gewinde Filter

BC-Schutzmasken

Moderne Masken, die außer vor Gasen auch vor staubförmigen ABC-Kampfstoffen schützen, werden als „ABC-Schutzmasken" bezeichnet. Der Name impliziert eine (begrenzte) Schutzwirkung bei atomaren, biologischen und chemischen Angriffen. Im österreichischen Bundesheer ist für die ABC-Schutzmaske auch die scherzhafte Bezeichnung „Zuzz" geläufig, die auf die Ähnlichkeit des Filters mit einem Schnuller abzielt. Für die verschiedenen Gase und Schadstoffe stehen jeweils geeignete Filter zur Auswahl.
Kindergasmaske und Gasschutz für Kinderwagen (eventuell falsche Schläuche und Filter)

Moderne Gasmaske (Atemschutzmaske) mit angeschlossenem Trinkschlauch und Feldflasche (CH-Armee)

Schutzmaske 90 der CH Armee in die Einzelteile zerlegt

Ein AEF-amerikanischer Soldat demonstriert die Gasmasken für Mann und Pferd (um 1917-18)
Fußmarsch eines Bataillons der US-Navy mit Gasmasken

Englische Maschinengewehrmannschaft an der Somme, ausgerüstet mit frühen Gasmasken, Erster Weltkrieg

Soldat der Bundeswehr mit ABC-Schutzmaske und Helm

DRK-Schwestern mit Gasmasken bei einer Übung im April 1931

Industrielle Nutzung

In der Industrie werden Gasmasken oder Atemschutzmasken von Lackierern verwendet, da der feinstäubige Lack, der durch eine Airbrush kommt sonst in die Atemwege dringen und irreperabele Schaden mit sich bringen würde. Auch in der Chemieindustrie werden Masken zum Schutz vor giftigen und ätzenden Dämpfen genutzt. Biologische Institute verwenden bei ihren Forschungen, z. B. mit ansteckenden Viren, ebenfalls Gasmasken.

Gasmaskefilter